Blog
Strategie & Trends

BAP-Umfrage: 65% der Personaldienstleister sehen wachsende Bedeutung von Profilvertrieb

Share this post

Kommt jetzt der Herbst auch in die Niederlassung?

Mit Profilvertrieb können Sie weiterhin Vollgas geben, auch wenn es gegen Ende des Jahres glatt und windig werden könnte in der Personaldienstleistung.

Aktuell sind wieder stürmische Zeiten für den Vertrieb: Laut der neuesten Umfrage des BAP gaben 56% der Personaldienstleister an, dass sie auch Aufträge annehmen, die sie als schwer realisierbar einschätzen. Verständlich in der aktuellen Marktlage, aber ein schwerer Weg.

Was sind gute weitere Alternativen?

Neben Kaltakquise wird hier vor allem der Profilvertrieb genannt. Hier geht der Personalvermittler aktiv auf die Suche nach passenden Stellenangeboten für ihre Kandidaten und kann so einem oder mehreren Kunden einen qualifizierten und verfügbaren Kandidaten vorstellen statt erst nach der Anfrage zu überprüfen, ob es aktuell so einen Kandidaten überhaupt am Markt gibt.

65% der vom BAP Befragten sind überzeugt, dass Profilvertrieb zukünftig noch wichtiger wird und bei 40% gibt es schon einen wichtigen Umsatzanteil durch das auch active placement genannte Vorgehen.

Hierfür unterstützen wir unsere Kunden um über den Bewerberpool aktive und passive Kandidaten automatisiert zu qualifizieren. Die KI-Unterstützung prüft die wichtigsten Kriterien für ein am Markt gefragtes Profil, klärt die Verfügbarkeit und schlägt dann Profile vor, die mit wenigen Mausklicks an die Kunden verschickt werden können.

Active Placement als Geschäftsmodell der Personalvermittlung

Anbei der Link zur 28-seitigen Studie des BAP direkt einsehbar auf LinkedIn.

Bereit, Dein Hiring zu beschleunigen?

Dann starte jetzt mit talent360. Für rundum zufriedene Kandidaten und Kunden.
Kunden

Über 200 zufriedene Firmen

Mach auch Dein Unternehmen zukunftssicher

Bereit, Dein Hiring zu beschleunigen?

Dann starte jetzt mit talent360. Für rundum zufriedene Kandidaten und Kunden.