Blog
Produkt

Existenzgründung als Personalvermittler: So gelingt der erfolgreiche Start ins eigene Business

Share this post

Mal ehrlich, klingt einfach zu verlockend: 25% Marge auf das Jahresgehalt je vermittelter Einstellung. Du denkst sicherlich: „Eine Einstellung pro Monat und ich kann super leben!  Und das Beste: alles remote und via Teams?!". Aber bevor du dich von den verlockenden Aussichten hinreißen lässt, ist es wichtig, einen klaren Plan zu haben und die Realität der Existenzgründung als Personalvermittler zu verstehen. Die Gründung eines eigenen Personalvermittlungsunternehmens erfordert sorgfältige Planung, Durchhaltevermögen und eine fundierte Strategie. In unserem heutigen Blogbeitrag zeigen wir dir, wie du mit den richtigen Strategien und Tipps einen schnellen Start in dein eigenes Personalvermittlungsunternehmen hinlegen kannst. Von der Identifizierung von Nischenmärkten bis hin zum Aufbau eines starken Kundenstamms - wir decken alles ab, was du wissen musst, um erfolgreich in die Welt der Personalvermittlung einzutauchen.

Wichtige Überlegungen bei der Planung deiner Selbstständigkeit als Personalvermittler

Nachdem du dich für die Existenzgründung als Personalvermittler entschieden hast, sind einige wichtige Fragen zu berücksichtigen, um deinen Weg zum Erfolg zu ebnen:

Startest du die Vermittlung allein, oder mit einem Mitgründer?  

Diese Entscheidung beeinflusst nicht nur die Arbeitslast, sondern auch die Ressourcen und die Vielfalt der Ideen, die in dein Unternehmen einfließen. Ein Partner kann deine Stärken ergänzen und die Herausforderungen der Gründung gemeinsam angehen.

Wie viel Zeit möchtest du investieren? Vollzeit oder erstmal in Teilzeit starten und ausprobieren?  

Die Festlegung deines Zeitplans ist entscheidend für den Erfolg deines Unternehmens. Überlege dir realistisch, wie viel Zeit du investieren kannst und möchtest. Ein sanfter Einstieg in Teilzeit kann dir ermöglichen, die Branche kennenzulernen und erste Erfahrungen zu sammeln, bevor du dich vollständig selbstständig machst.

Welche Jobtitel / Branche sind für dich besonders spannend?  

Die Identifizierung von Interessensgebieten und Nischenmärkten ist entscheidend für den Erfolg deines Unternehmens. Überlege dir, welche Branchen und Berufe dich besonders faszinieren und wo deine Stärken liegen. Eine klare Ausrichtung hilft dir, dich von der Konkurrenz abzuheben und gezielt potenzielle Kunden anzusprechen.

Um einen Nischenmarkt zu identifizieren, kannst du zunächst deine eigenen Interessen und Leidenschaften betrachten und herausfinden, in welchen Branchen du besonders versiert bist oder welche Märkte dich persönlich ansprechen. Anschließend ist es wichtig, den Markt zu analysieren und zu prüfen, ob dort bereits eine hohe Nachfrage besteht oder ob es Potenzial für Wachstum gibt. Du könntest auch spezifische Trends oder Entwicklungen beobachten, die auf einen aufstrebenden Markt hinweisen könnten. Zusätzlich kannst du mit potenziellen Kunden in diesen Nischenmärkten sprechen, um ihre Bedürfnisse und Herausforderungen besser zu verstehen und herauszufinden, wie du mit deinen Dienstleistungen einen Mehrwert bieten kannst.

Indem du diese Fragen sorgfältig durchdenkst und in deine Planung einbeziehst, legst du den Grundstein für eine erfolgreiche Selbstständigkeit als Personalvermittler.

Eins nach dem anderen: Basics, um zu starten

Wenn du bereit bist, den Schritt in die Selbstständigkeit als Personalvermittler zu wagen, gibt es einige grundlegende Dinge zu beachten, um einen reibungslosen Start zu gewährleisten. Hier sind einige Basics, die du berücksichtigen solltest:

  • Steuernummer: Beantrage eine Steuernummer, entweder für dein Nebengewerbe oder im Falle einer Unternehmensgründung. Wende dich hierfür an das örtliche Gewerbeamt.
  • Gründungsvertrag und Satzung: Bei einer Unternehmensgründung ist es wichtig, einen Gründungsvertrag und eine Satzung zu erstellen, insbesondere wenn Mitgründer an Bord sind.
  • Kapital: Stelle sicher, dass du über ausreichend Kapital verfügst, um die notwendigen Ausgaben zu decken, darunter Software, Leads, Hardware, Gründungskosten, Website, Marketingbudget und Lizenzen.
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen & Vermittlungsbedingungen: Definiere klare Bedingungen für deine Kunden und Kandidaten.
  • E-Mail-Templates: Erstelle vordefinierte Vorlagen für die Kommunikation mit Kunden und Kandidaten, um effizienter zu arbeiten.
  • Telefonskripte: Ein Telefonskript ist eine vordefinierte Anleitung, die verwendet wird, um Telefonate strukturiert und effizient zu führen. Es enthält typischerweise Informationen über die Gesprächseröffnung, die zu behandelnden Themen, potenzielle Fragen und Antworten sowie den Abschluss des Gesprächs. Weitere Einblicke erhältst du hier.  
  • Active Sourcing Lizenzen: Besorge dir die erforderlichen Lizenzen für Tools wie:
  • LinkedIn Sales Navigator: Der LinkedIn Sales Navigator ist ein Tool, welches es Vertriebsmitarbeitern und Personalvermittlern ermöglicht, gezielt nach potenziellen Kunden oder Kandidaten auf LinkedIn zu suchen, Leads zu verfolgen und Beziehungen aufzubauen.
  • Indeed Resume: Indeed Resume ist eine Funktion der Jobplattform Indeed, die es Personalvermittlern ermöglicht, gezielt nach Lebensläufen und Profilen von Arbeitssuchenden zu suchen, die auf der Plattform registriert sind.
  • Stepstone CV Datenbank: Die Stepstone CV Datenbank ist eine Ressource auf der Jobplattform Stepstone, die Personalvermittlern Zugang zu einer großen Datenbank mit Lebensläufen von Arbeitssuchenden bietet, die aktiv auf der Plattform suchen.
  • Applicant Tracking System (ATS) zur Job Schaltung und Bewerberverwaltung (Indeed, LinkedIn, Stepstone): Ein ATS ist eine Software, die Personalvermittlern hilft, den Bewerbungsprozess zu organisieren, Bewerberdaten zu verfolgen, Stellenanzeigen zu schalten und mit Bewerbern zu kommunizieren.
  • Leads: Nutze Tools zur Leadgenerierung wie Linkedin Sales Navigator und investiere in ein Customer-Relationship-Management (CRM)-System, um Kundenkontakte und Anfragen zu verwalten. Ein CRM-System ist eine Software, die Unternehmen dabei unterstützt, Kundenbeziehungen zu verwalten, zu analysieren und zu verbessern.
  • Marketinglösungen: Automatisiere Prozesse wie das Erstellen von Profilen und das Weiterleiten an passende Unternehmen. Überlege dir auch, wie du Newslettering für deine Marketingaktivitäten einsetzen kannst.
  • Abrechnungslösung: Finde eine geeignete Lösung zur Abrechnung, sei es vorerst manuell über Word, eine CRM-Erweiterung oder eine Online-Banklösung.
  • Bankkonto: Eröffne ein Geschäftskonto bei einer digitalen Bank wie Qonto oder einer anderen geeigneten Bank.
  • Steuerberater oder Steuerprogramm: Entscheide, ob du einen Steuerberater engagieren möchtest oder ob ein Steuerprogramm ausreicht, um deine steuerlichen Angelegenheiten zu managen.

Strategische Überlegungen:

Bei der Planung deines Personalvermittlungsunternehmens sind strategische Überlegungen von entscheidender Bedeutung. Hier sind einige Fragen, die du berücksichtigen solltest:

Warum sollte ein Kunde von dir kaufen?  

Überlege dir, was dein Unternehmen von anderen Personalvermittlern unterscheidet und welchen Mehrwert du deinen Kunden bieten kannst. Klare Alleinstellungsmerkmale können dabei helfen, potenzielle Kunden von deinen Dienstleistungen zu überzeugen. Beispielsweise könntest du dich darauf spezialisieren, eine umfassende Auswahl an Kandidaten anzubieten, die nicht nur die erforderlichen Qualifikationen mitbringen, sondern auch eine kulturelle Passform mit dem Unternehmen des Kunden haben. Darüber hinaus könntest du dich durch schnelle und effiziente Reaktionszeiten auszeichnen, indem du beispielsweise innerhalb weniger Stunden auf Anfragen reagierst und geeignete Kandidaten präsentierst. Zusätzlich könntest du einen maßgeschneiderten Beratungsservice anbieten, bei dem du deine Kunden bei der Gestaltung ihrer Recruiting-Strategie unterstützt und ihnen wertvolle Einblicke in den Arbeitsmarkt gibst.

Wie löst du Probleme für deine Kunden schneller als jeder andere?  

Betrachte deine Arbeitsabläufe kritisch und identifiziere Möglichkeiten, wie du den Vermittlungsprozess effizienter gestalten kannst. Schnelle Reaktionszeiten, maßgeschneiderte Lösungen und ein hervorragender Kundenservice können hierbei entscheidend sein.

Willst du lange Kundenbeziehungen oder einige wenige / schnelle Closings?

Überlege dir, welche Art von Geschäftsmodell am besten zu deinen Zielen und Fähigkeiten passt. Langfristige Kundenbeziehungen können stabile Einnahmen und wiederkehrende Geschäfte bieten, während schnelle Closings kurzfristige Umsätze generieren können.

Wie sind deine Vertragsbedingungen?  

Definiere klare und faire Vertragsbedingungen für deine Kunden, die sowohl deine Interessen als auch die Bedürfnisse der Kunden berücksichtigen. Transparenz und Vertrauen sind entscheidend für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Wie ist dein Pricing?  

Überlege dir, wie du deine Dienstleistungen am besten preislich positionieren kannst, um konkurrenzfähig zu bleiben und gleichzeitig angemessene Gewinne zu erzielen. Berücksichtige dabei auch verschiedene Preismodelle wie erfolgsabhängige Provisionen, monatliche Retainer-Gebühren oder Pauschalangebote:

  • Flexible Preisstrukturen: Starr 25% je erfolgreicher Vermittlung oder via Such-Retainer, bei dem der Kunde monatlich eine vereinbarte Summe für die Suchleistung zahlt. Wähle die passende Preisstruktur, die am besten zu deinem Geschäftsmodell und den Kundenbedürfnissen passt.
  • Monatliche Grundgebühr mit Zusatzleistungen: Mtl. Grundgebühr inklusive Mindestanzahl an relevanten Profilen. Generiere stabile Einnahmen und biete Mehrwert für deine Kunden.
  • Niedrigere Vermittlungsgebühr mit eingeschränkten Leistungen: Geringere Vermittlungsgebühr, dafür nur Erst-Interview etc. Bietet Kunden niedrigere Kosten und dennoch Zugang zu hochwertigen Kandidaten. Sorgfältige Abwägung der Vor- und Nachteile für Rentabilität von Unternehmen und Kunden erforderlich.

Du hast jetzt die wichtigsten Überlegungen und Schritte kennengelernt, um erfolgreich als Personalvermittler durchzustarten. Nutze die erworbenen Kenntnisse, um dein Unternehmen aufzubauen und deine Ziele zu erreichen. Also, worauf wartest du noch? Drehe die Extrarunde, verfeinere deine Pläne und starte dann voller Zuversicht in dein neues Abenteuer als Personalvermittler.

Bereit, Dein Hiring zu beschleunigen?

Dann starte jetzt mit talent360. Für rundum zufriedene Kandidaten und Kunden.

Weitere Blog Beiträge

Produkt

Der ultimative Leitfaden für deinen Erfolg: Warum die Einführung eines Staffing Hubs die Best Practices der Personalvermittlung revolutioniert

talent360

talent360 wird von Deloitte für sein starkes Wachstum ausgezeichnet

Kunden

Über 200 zufriedene Firmen

Mach auch Dein Unternehmen zukunftssicher

Bereit, Dein Hiring zu beschleunigen?

Dann starte jetzt mit talent360. Für rundum zufriedene Kandidaten und Kunden.